Anliegen

Das Netzwerk Rassismuskritische Schulpädagogik bildet einen Zusammenschluss von Pädagog*innen, Hochschullehrenden und Wissenschaftler*innen aus verschiedenen mit Schulpädagogik befassten Praxisfeldern. Übergeordnete Ziele der gemeinsamen Arbeit bestehen darin, rassismuskritische Analysen zu stärken, die Schule als Organisation und als bedeutsames pädagogisches Handlungsfeld in den Blick nehmen sowie eine stärkere rassismuskritische Perspektivierung schulpädagogischer Debatten insgesamt.  

Mehr Informationen folgen bald…